Radio-Suiten & Ouvertüren

Radiomusiken„Wir wollen in dem, was wir auch immer verbreiten, so bunt sein wie das Leben selbst“, zitiert das umfangreiche und sehr ausführliche Booklet das Jahrbuch 1929 des WDR. Das gilt auch für die „Radiomusiken“, die auf dieser Doppel-CD, als zweiter Teil der von MDR und Staatsoperette Dresden herausgegebenen „Edition RadioMusiken“, zu hören sind. Es ist eine wunderbare Bandbreite an farbenprächtig funkelnden, zum Teil minaturhaft verknappten Stimmungsbildern, die da in den Jahren 1929 und 1930 über den Äther in die deutschen Rundfunkhaushalte gingen und die man nie im Konzert zu hören bekommt: klassisch-moderne, vom lyrischen Adagio bis zum expressiven Karusell reichende Werke wie die Suiten von Franz Schreker und Ernst Toch oder das Divertimento von Walter Braunfels, jazzig-unterhaltende wie die Charleston Caprice von Mischa Spoliansky oder auch Mittelwege wie die Rundfunkmusiken von Max Butting. Mein Favorit aber ist die Tänzerische Suite für Jazzband und großes Orchester von Eduard Künneke – schlicht großartig!  

- Arnt Cobbers


Radio-Suiten & Ouvertüren
Werke von Schreker, Toch, Künneke, Spoliansky, Butting und Braunfels
Orchester der Staatsoperette Dresden: Ernst Theis
cpo

Alle Rezensionen